Der Warenkorb wurde geleert.

Programm

064

Kultur-Werkstatt: Identität in Diversität

Termin(e)
Mi. 12.06.2019
Referent(en)
  • noch nicht bekannt
Ort
Anmerkungen
  • 4 Fortbildungspunkte
Einheit in Vielfalt - dieses Motto steht über dem Kulturprozess der Paul Gerhardt Diakonie gAG. In unseren Einrichtungen arbeiten Menschen mit ganz unterschiedlichen kulturellen Prägungen, Religionen und auch viele Mitarbeiter ohne konfessionelle Bindung. In dieser Vielfalt sehen wir eine Bereicherung. Denn sich der Verschiedenartigkeit zu öffnen, ist kein beklagenswertes Zugeständnis an die Rahmenbedingungen unserer Zeit, sondern Ausdruck unserer christlichen Sicht auf den Menschen und die Gesellschaft: ,,Denn wie der Leib einer ist und hat doch viele Glieder, alle Glieder des Leibes aber, obwohl sie viele sind, doch ein Leib sind: so auch Christus. Denn wir sind durch einen Geist alle zu einem Leib getauft, wir seien Juden oder Griechen, Sklaven oder Freie, und sind alle mit einem Geist getränkt." (1. Kor. 12.12-13) Wir leben in einer multireligiösen und kulturell vielfältigen Gesellschaft. Das wirkt sich sowohl auf die Menschen aus, die unsere Zuwendung erfahren, als auch auf unsere Mitarbeitenden. Ein offenes Zugehen auf Menschen anderer kultureller Prägung und religiöser Zugehörigkeit entspricht dem christlichen Selbstverständnis und ist u. a. auch in der Frage der Personalgewinnung notwendig. Allerdings sind damit oft Ängste verbunden: Droht dadurch unser christliches Profil zu verwässern? Wie vermitteln wir überzeugend unsere christlichen Werte? Wie bleibt unsere diakonische Identität gewahrt? Im Rahmen der Kultur-Werkstatt ,,Identität in Diversität" wollen wir uns gemeinsam den Fragen stellen, wie wir als diakonisches Sozialunternehmen in unseren Einrichtungen die für uns unverzichtbare christliche Identität bewahren und gleichzeitig einen bereits begonnenen Wandlungsprozess im Bereich der Gesellschaft und unserer Unternehmensidentität aktiv mitgestalten können.

Zielgruppen: Geschäftsführer, Einrichtungsleitungen, Pflegedirektorinnen, Pflegedienstleitungen, Seelsorger, Chefärzte, Mitarbeitervertretungen und interessierte Mitarbeitende

Termin: wird noch bekannt gegeben