Programm

-087

Personzentrierte Ansätze in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz

Termin(e)
Do. 01.11.2018
Referent(en)
  • Christel Schumacher
Ort
Anmerkungen
  • 8 Fortbildungspunkte
"Welche Person habe ich vor mir und was braucht sie?" ist die zentrale Frage personzentrierter Ansätze. In diesem Seminar werden das personzentrierte Arbeiten mit Menschen mit Demenz nach Tom Kitwood und das "Best-Friends-Modell" aus den USA vorgestellt.

Der Kurs beginnt mit einer kurzen Einführung in die Grundlagen beider Konzepte. Im anschließenden Praxisteil des Seminars wird die Umsetzung der personzentrierten Ansätze im Alltag vermittelt. Anhand von Fallbeispielen und mithilfe von Lehrfilmen wird der personzentrierte Umgang mit Menschen mit Demenz veranschaulicht.

Im letzten Teil des Seminars wird das von Tom Kitwood und seinen Mitarbeitern entwickelte Verfahren "Dementia Care Mapping" (DCM) vorgestellt. DCM ist eine Beobachtungsmethode, mit der das Befinden und
Verhalten von Menschen mit Demenz im Alltag erhoben und parallel auch das Pflege- und Beziehungshandeln erfasst wird. In der Auswertung im Team kann dann gezielt die eigene Praxis reflektiert und eine personzentrierte Pflegekultur weiterentwickelt werden.

Zielgruppen: Pflegefach- und Pflegehilfskräfte, Betreuungsassistenten in Pflegeeinrichtungen