Programm

-099

respectare®-Fortbildung: "Vom Bindungsbaum zum Wickelwalzer" - Elternanleitung auf der Wochenstation

Termin(e)
Do. 18.10.2018 - Fr. 19.10.2018
Referent(en)
  • Annette Berggötz
Ort
Anmerkungen
  • 10 Fortbildungspunkte
  • Ärztekammer-Punkte beantragt
Berührungen und Hautkontakt zählen zu den Grundbedürfnissen des Babys, über die es sich und seine Welt erlebt. Deshalb sind ritualisierte Berührungen besonders wertvoll: Sie stärken die Bindung zwischen Eltern
und Kind, sorgen beim Baby für wohltuende Entspannung und besseren Schlaf, lindern Blähungen und fördern sein Körperbewusstsein.

Gerade in der ersten Zeit des Zusammenlebens kann Eltern sein neben großem Glück auch eine Herausforderung bedeuten. Die Vermittlung von Berührungseinheiten schon auf der Wochenstation kann hier präventiv wirken und den Bindungsaufbau zwischen Eltern und Kind stärken.

Im Rahmen dieser respectare®-Fortbildung werden ausgewählte Streichberührungen aus dem Konzept Berührung mit Respekt® - ein Angebot der Deutschen Gesellschaft für Baby- und Kindermassage (DGBM e. V.) - vorgestellt und mit dem Konzept respectare® verbunden. Pflegekräfte und Hebammen erhalten hierbei Impulse, wie sie die Elternkompetenz durch die Vermittlung von Berührungseinheiten erweitern können.

Inhalte u. a.:
- Bindung fördern und Feinzeichen erkennen
- Wickeln als Beziehungssituation gestalten
- Babys Body Talk besser verstehen
- Das Baby beruhigen und trösten
- Massage zur Linderung von Blähungen und Koliken
- Sanfte Übungen auf dem Wickeltisch
- Dialog als wertschätzende Art, miteinander zu kommunizieren

Zielgruppen: Krankenschwestern und Kinderkrankenschwestern auf der Wochenstation und Hebammen

Anmerkungen:
- Kosten: 330 Euro für Externe, ohne Kosten für PGD-Mitarbeitende
- Bitte mitbringen: Babypuppe oder Teddy (o. ä.) mit beweglichen Beinen