Demnächst >> Nächste Woche

index.php?urlparameter=kathaupt%3A3%3Bkathauptname%3ADemn%C3%A4chst%3Bvon%3A15.10.2018%3Bbis%3A21.10.2018%3Bdemnaechstname%3AN%C3%A4chste+Woche%3Borderby%3Anr%3B index.php?urlparameter=kathaupt%3A3%3Bkathauptname%3ADemn%C3%A4chst%3Bvon%3A15.10.2018%3Bbis%3A21.10.2018%3Bdemnaechstname%3AN%C3%A4chste+Woche%3Borderby%3Adozsort%3B index.php?urlparameter=kathaupt%3A3%3Bkathauptname%3ADemn%C3%A4chst%3Bvon%3A15.10.2018%3Bbis%3A21.10.2018%3Bdemnaechstname%3AN%C3%A4chste+Woche%3Borderby%3Akurzbez%3B 1 AußenstelleDatumOrt Seite 1 von 1

2018-026 Arbeitsrecht für Führungskräfte

Führungskräfte auf allen Ebenen benötigen grundlegende Kenntnisse im Arbeitsrecht diakonischer Unternehmen auf aktuellem Stand. Themen wie: Einstellung, Befristung, Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis, Direktionsrecht, Um- und Versetzung, disziplinarische Maßnahmen, Fehlzeiten, mitarbeitervertretungsrechtliche Aspekte werden durch den Autor eines Standardwerks zum diakonischen Arbeitsrecht grundlegend vermittelt und an Praxisbeispielen aktuell aufbereitet. So besteht die Möglichkeit, aktuelle Anwendungsfragen unter fachkundiger Beratung miteinander zu diskutieren.

Inhalte u. a.:
- Aktuelle Fragestellungen im Bereich des Arbeitsrechts
- Geänderte Rechtsprechung des BAG zum Befristungs- und Urlaubsrecht
- Zukunft des Dritten Weges

Zielgruppe: Führungskräfte aus allen Bereichen 

Termin: Mi. 17.10.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

2018-099 respectare®-Fortbildung: "Vom Bindungsbaum zum Wickelwalzer"

Berührungen und Hautkontakt zählen zu den Grundbedürfnissen des Babys, über die es sich und seine Welt erlebt. Deshalb sind ritualisierte Berührungen besonders wertvoll: Sie stärken die Bindung zwischen Eltern
und Kind, sorgen beim Baby für wohltuende Entspannung und besseren Schlaf, lindern Blähungen und fördern sein Körperbewusstsein.

Gerade in der ersten Zeit des Zusammenlebens kann Eltern sein neben großem Glück auch eine Herausforderung bedeuten. Die Vermittlung von Berührungseinheiten schon auf der Wochenstation kann hier präventiv wirken und den Bindungsaufbau zwischen Eltern und Kind stärken.

Im Rahmen dieser respectare®-Fortbildung werden ausgewählte Streichberührungen aus dem Konzept Berührung mit Respekt® - ein Angebot der Deutschen Gesellschaft für Baby- und Kindermassage (DGBM e. V.) - vorgestellt und mit dem Konzept respectare® verbunden. Pflegekräfte und Hebammen erhalten hierbei Impulse, wie sie die Elternkompetenz durch die Vermittlung von Berührungseinheiten erweitern können.

Inhalte u. a.:
- Bindung fördern und Feinzeichen erkennen
- Wickeln als Beziehungssituation gestalten
- Babys Body Talk besser verstehen
- Das Baby beruhigen und trösten
- Massage zur Linderung von Blähungen und Koliken
- Sanfte Übungen auf dem Wickeltisch
- Dialog als wertschätzende Art, miteinander zu kommunizieren

Zielgruppen: Krankenschwestern und Kinderkrankenschwestern auf der Wochenstation und Hebammen

Anmerkungen:
- Kosten: 330 Euro für Externe, ohne Kosten für PGD-Mitarbeitende
- Bitte mitbringen: Babypuppe oder Teddy (o. ä.) mit beweglichen Beinen 

Zeitraum: Do. 18.10.2018 - Fr. 19.10.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

wenig Teilnehmer

Zum Seitenanfang springen

2018-112 Austauschtag für Praxisanleitende

Die praktische Ausbildung der Schülerinnen und Schüler in der Kranken und Altenpflege entscheidet wesentlich über das spätere berufliche Selbstverständnis der Pflegenden und über die künftige Pflegequalität
in den stationären und ambulanten Einrichtungen der Alten- und Krankenpflege. Praxisanleitende sichern den Lerntransfer zwischen Theorie und Praxis und gewährleisten die gute Einbeziehung der Schülerinnen
und Schüler in den täglichen Dienstablauf. Damit übernehmen sie eine bedeutende Rolle bei der Sicherung des zukünftigen Fachkräftebedarfs ebenso wie bei der Weitergabe eines selbstbewussten und professionellen Selbstverständnisses der Pflege.

In dem Seminar erhalten Praxisanleitende die Möglichkeit, sich über pflegerisches Selbstbewusstsein im konkreten Pflegealltag auszutauschen und Konsequenzen für die Anleitung, wie auch für ihre eigene
berufliche Situation, zu diskutieren. Unter fachkundiger Moderation sollen Gestaltungsmöglichkeiten der Praxisanleitung besprochen und im Austausch vertieft werden.

Zielgruppen: Praxisanleitende im Krankenhaus und in Pflegeeinrichtungen 

Termin: Di. 16.10.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

Seite 1 von 1