Demnächst >> Heute

index.php?urlparameter=kathaupt%3A3%3Bkathauptname%3ADemn%C3%A4chst%3Bvon%3A17.04.2018%3Bbis%3A17.04.2018%3Bdemnaechstname%3AHeute%3Borderby%3Anr%3B index.php?urlparameter=kathaupt%3A3%3Bkathauptname%3ADemn%C3%A4chst%3Bvon%3A17.04.2018%3Bbis%3A17.04.2018%3Bdemnaechstname%3AHeute%3Borderby%3Adozsort%3B index.php?urlparameter=kathaupt%3A3%3Bkathauptname%3ADemn%C3%A4chst%3Bvon%3A17.04.2018%3Bbis%3A17.04.2018%3Bdemnaechstname%3AHeute%3Borderby%3Akurzbez%3B 1 AußenstelleDatumOrt Seite 1 von 1

2018-024 Dialogisch führen mit Kennzahlen

Ohne Kennzahlen lässt sich die Komplexität des "Unternehmens Krankenhaus" heutzutage nicht mehr erfolgreich steuern. Als Instrument der Mitarbeiterführung müssen die "harten Fakten" jedoch in der Regel eingebettet werden in einen sinnvollen Kontext, der den Mitarbeitenden ihre Relevanz begreifbar macht und die "reduzierte Welt" der Zahlen in - aus Mitarbeitersicht - sinnvolle und erreichbare Ziele übersetzt. Eine rein kennzahlenorientierte Führungskommunikation kann hingegen zu Schwierigkeiten bei der Steuerung von Prozessen und vor allem hinsichtlich der Mitarbeitermotivation führen.

Was sind wichtige Kennzahlen der Krankenhaussteuerung? Welche Bedeutung haben diese Kennzahlen für meine tägliche Führungstätigkeit? Und wie kann ich Ziele und Kennzahlen motivierend meinen Mitarbeitenden
vermitteln? Diese und andere Themen sollen im Rahmen des Seminars durch fachlichen Input und im wechselseitigen Austausch erarbeitet werden.

Inhalte u. a.:
- Grundlagen einer kennzahlenorientierten Steuerung (auf Grundlage von betriebswirtschaftlichen, demographischen und Personal-Kennzahlen)
- Bedeutung von Kennzahlen als Steuerungsgröße in der Personalführung
- Kommunikation von kennzahlengestützten Zielen im werteorientierten Dialog

Zielgruppe: Führungskräfte aus allen Bereichen 

Termin: Di. 17.04.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

2018-046 Grundkurs Ethikberatung III: Kurseinheit Beratung

Der dritte Teil des Grundkurses vertieft unterschiedliche Beratungsformen und grenzt sie voneinander ab, vermittelt Methoden der ethischen Fallbesprechung sowie deren Reflexion und zeigt darüber hinaus auch
die Grenzen der Wirksamkeit von Ethikberatung auf.

Die in den einzelnen Praxisfeldern erprobten Ethikberatungskonzepte werden gemeinsam besprochen, ihre in der praktischen Umsetzung sichtbar gewordenen Stärken und Schwächen analysiert und die eigenen
Aufgaben und Rollen erfasst.

Inhalte u. a.:
- Ethikberatung im Kontext aktueller Herausforderungen: Entscheidungsprozesse und Lösungsmöglichkeiten
- Vertiefung der Methoden ethischer Fallbesprechungen
- Dokumentation ethischer Fallbesprechungen
- Besprechung von Fallgeschichten aus der eigenen Beratungspraxis
- Einbeziehung von Patienten und Angehörigen in die Ethikberatung
- Konzepte gelingender Praxis

Zielgruppen: Mitarbeitende in den Ethikkomitees und andere Interessierte

Anmerkungen: Entspricht den aktuellen Standards der Akademie für Ethik in der Medizin e. V. (AEM) 

Zeitraum: Di. 17.04.2018 - Mi. 18.04.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

Seite 1 von 1