Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:
index.php?urlparameter=kathaupt%3A6%3Borderby%3Anr%3B index.php?urlparameter=kathaupt%3A6%3Borderby%3Adozsort%3B index.php?urlparameter=kathaupt%3A6%3Borderby%3Akurzbez%3B 16 AußenstelleDatumOrt Seite 1 von 16 Vorwärts, Schnelltaste 2

19-P013 Führungswerkstatt für Absolventen der Potenzialentwicklungsprogramme

Seit 2012 bietet die PGD in Kooperation mit der Ärztekammer Berlin den Führungskräften im ärztlichen Dienst das Intensivprogramm "Ärztliche Führung" an. Seit 2015 gibt es mit dem Potenzialentwicklungsprogramm Pflege ein vergleichbares Angebot für die Führungskräfte der Pflege. Die beiden jährlich stattfindenden Qualifikationen ermitteln Führungswissen, sind vor allem jedoch eine Einladung zur Reflexion des eigenen Führungshandelns. Ziel der Führungswerkstatt für die Absolventen ist die Weiterentwicklung und Transfersicherung des in den Potenzialentwicklungsprogrammen erworbenen Wissens für beide Teilnehmerkreise. Der Schwerpunkt dieses Angebots liegt im kollegialen Austausch über aktuelle Führungsfragen sowie in der Reflexion der eigenen Führungserfahrungen mit dem Ziel, schwierige Situationen im Alltag der ärztlichen und pflegerischen Führungskräfte zu bearbeitet. Ebenso wichtig ist die Sicherung bzw. Auffrischung und Erweiterung des Wissens um "gute Führung" und die Weiterentwicklung als Führungskraft. Eine besondere Lernchance liegt in der Möglichkeit, dass Führungskräfte aus Pflege und ärztlichem Dienst in der Führungswerkstatt kollegial miteinander arbeiten und Fragen aus dem Führungsalltag vor dem Erfahrungshintergrund beider Professionen diskutieren
können.

Zielgruppe: Absolventen der Potenzialentwicklungsprogramme für den ärztlichen Dienst und die Pflege

Kursgebühr: für Mitarbeitende der PGD gAG ohne Seminargebühren 

Termin:


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

19-P016 "Ich bin dann mal weg": Pilgern für Führungskräfte

,,Wir sind Pilger, die auf verschiedenen Wegen auf einen gemeinsamen Treffpunkt zuwandern." Antoine de Saint-Exupéry Die eigene Führungsarbeit aus der Distanz reflektieren, die persönlichen Werte und Ziele ordnen, wieder bei sich selbst ankommen - im Arbeitsalltag bleibt hierfür oftmals keine Zeit. Im Pilgern verbinden sich Wahrnehmen und Nachsinnen, sich Spüren und Loslassen, Vorankommen und zur Ruhe kommen. Man ist mit anderen auf dem Weg. Man erlebt spirituelle Momente und findet zu sich selbst. Auf ein- oder zweitägigen Pilgertouren haben Führungskräfte der PGD gAG die Möglichkeit, spirituelle Erfahrungen zu machen und ihre eigenen Kräfte zu stärken. Und sie haben Zeit zum Gespräch miteinander. Für geschlossene Führungskräftegruppen, die sich als Team gemeinsam auf den Weg machen wollen, bietet die PGD-Akademie individuelle Pilgertage an. Die Länge der Tagesetappen und Gestaltung der spirituellen Begleitungen richten sich nach den Wünschen der Gruppe.

Zielgrpuppe: Führungskräftegruppen

Kursgebühr: Dieses Inhouse-Seminar wird zum Selbstkostenpreis angeboten.

Termin: wird mit dem jeweiligen Auftraggeber abstimmt 

Termin:


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

wenig Teilnehmer

Zum Seitenanfang springen

19-P018 Suchtprobleme am Arbeitsplatz - Inhouse

Das Belastungsspektrum im Arbeitsleben hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten grundlegend verändert. Steigende Arbeitsanforderungen, die Zunahme von Hektik und Zeitdruck sowie fehlende Unterstützung und Anerkennung bei der Arbeit führen zu gesteigertem Stresserleben. Unter solchen Bedingungen kann der Griff zum Suchtmittel ein Bewältigungsversuch sein, sei es, um sich fit zu machen z. B. für Höchstleistungen und überlange Arbeitstage oder sei es, um nach dem Stress des Arbeitstages überhaupt wieder zur Ruhe zu kommen. Der Zusammenhang von Stresserleben und verstärktem Suchtmittelkonsum ist signifikant. Der übermäßige Konsum von Suchtmitteln ist dabei nicht ausschließlich Privatsache des Mitarbeitenden oder Kollegen. Die Auswirkungen riskanten Konsums können sich in schwankenden Arbeitsleistungen und erhöhten Fehlzeiten bis hin zu gesteigerten Unfallquoten und einer Zunahme von Schadensfällen zeigen. Führungskräfte sind im Rahmen ihrer Fürsorgepflicht und ihrer Verantwortung für Arbeitsabläufe gefordert, das Thema aufzugreifen. Gleichzeitig gehören Interventionen, die bei Auffälligkeiten im Arbeits- und Leistungsverhalten in Verbindung mit Suchtmittelkonsum erfolgen sollen, noch immer zu herausfordernden Aufgaben der Personalführung.

Inhalte u. a.:
- Wie erkennen Sie riskanten Suchtmittelkonsum?
- Wie können Sie ein Gespräch konstruktiv gestalten und "Fallen" vermeiden?
- Wie können Sie als Vorgesetzte klar bleiben und handeln, auch wenn Sie unsicher sind, was das Problem des Mitarbeitenden betrifft oder er die Probleme bestreitet?

Zielgruppe: Führungskräfte aus allen Bereichen

Termin: wird mit dem jeweiligen Auftraggeber abgestimmt

Kursgebühr: Dieses Inhouse-Seminar wird zum Selbstkostenpreis angeboten.

Anmerkung: Umfang und Inhalte nach Absprache mit den Einrichtungen 

Termin:


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

wenig Teilnehmer

Zum Seitenanfang springen

19-P024 Mitarbeiterjahresgespräche - Inhouse

Mitarbeiterjahresgespräche spielen für die Mitarbeitermotivation und die gemeinsame Zielerreichung eine wichtige Rolle und gehören zu den grundlegenden Instrumenten moderner Mitarbeiterführung. Sie sind in der PGD seit 2011 ein regelhaft durchgeführtes Instrument der Personal- und Führungskräfteentwicklung. Grundlagen sind ein im Konzern abgestimmter Gesprächsleitfaden und eine einheitliche Vorgehensweise. Unternehmensleitung und Mitarbeitervertretungen haben sich darauf verständigt, dass die Teilnahme am hier angebotenen Grundlagenseminar die Voraussetzung für das Führen eines Mitarbeiterjahresgesprächs ist.

Zielgruppe: Führungskräfte, die sich (neu) auf Mitarbeiterjahresgespräche vorbereiten

Termin: wird mit dem jeweiligen Auftraggeber abgestimmt

Kursgebühr: Dieses Inhouse-Seminar wird zum Selbstkostenpreis angeboten. 

Termin:


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

wenig Teilnehmer

Zum Seitenanfang springen

19-P026 Führungspraxis: Personalauswahlgespräche - Inhouse

Eine gelungene Personalauswahl bildet den Grundstein für den Erfolg gemeinsamen Handelns. Für den dauerhaften Erfolg der gemeinsamen Arbeit ist die Auswahl von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von entscheidender Bedeutung. Im Mittelpunkt der Personalauswahl steht dabei das Auswahlgespräch, in dem Informationen über Fähigkeiten, Kompetenzen, Einstellungen, Kenntnisse und Potenziale der Bewerberin oder des Bewerbers gewonnen und mit den Stellenanforderungen abgeglichen werden sollen. Darüber hinaus ermöglicht das Gespräch der Bewerberin oder dem Bewerber, sich ein Bild von dem zukünftigen Arbeitsumfeld zu machen. Das eintägige Seminar zeigt Möglichkeiten auf, sowohl die Vorbereitung und Durchführung als auch die Nachbereitung von Personalauswahlgesprächen zu optimieren, um diese als fundierte Entscheidungsgrundlage nutzen zu können. Je nach Kenntnisstand und Erfahrungen der Teilnehmenden kann der Schwerpunkt im Seminar auf die Vermittlung von Grundlagen oder auf die Vertiefung vorhandener Kompetenzen durch das Üben von Gesprächssequenzen gelegt werden.

Inhalte u. a.:
- Gesprächsaufbau und -techniken für das Interview kennenlernen und üben
- Kompetenzbasierte Interviewleitfäden erstellen
- Wertschätzende Gesprächsführung
- Wahrnehmungs- und Beurteilungsfehler vermeiden

Zielgruppe: Führungskräfte aus allen Bereichen

Termin: wird mit dem jeweiligen Auftraggeber abgestimmt

Kursgebühr: Dieses Inhouse-Seminar wird zum Selbstkostenpreis angeboten. 

Termin:


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

wenig Teilnehmer

Zum Seitenanfang springen

19-P031 Grundlagen des Haftungsrechts und ärztliche Kommunikation

In den meisten Arzthaftungsprozessen verneinen die Sachverständigen, dass der klagende Patient Opfer eines ärztlichen Behandlungsfehlers geworden ist. Das liegt zum einen an der hohen Qualität der ärztlichen Leistungen. Zum anderen kommt es in den wenigen anderen Fällen oft zu einem frühzeitigen Vergleich. Vor diesem Hintergrund ist verständlich, dass in den Arzthaftungsprozessen die administrativ beherrschbaren Risiken im Vordergrund stehen: die Kommunikation mit dem Patienten, die Inhalte der Aufklärung, die Arbeitsorganisation und die Dokumentation - laut Studien sind Kommunikationsdefizite die Hauptursache für Schadensersatzfälle. Die mit der Aufklärung verbundenen Aufgaben dienen jedoch nicht nur der Erfüllung von lästigen rechtlichen Anforderungen. Vielmehr ist die verständige und bedachte Aufklärung ein zentrales Element eines respekt- und vertrauensvollen Arzt-Patienten- Verhältnisses. Sollte es zu einem Schadensfall gekommen sein, ist die umsichtige Kommunikation mit der betroffenen Person und ihren Angehörigen von großer Bedeutung für den weiteren Verlauf des Beschwerdefalles.

Inhalte u. a.:
- Wann und wie sind welche ärztlichen und pflegerischen Maßnahmen zu dokumentieren?
- Wie und durch wen ist der Patient aufzuklären? Welche Besonderheiten gibt es bei Kindern, alten Menschen, nicht-deutschsprachigen Patienten?
- Wie werden Zahlen/Wahrscheinlichkeiten vermittelt?
- Wie ist der Facharztstandard zu wahren?
- Wie reagiere ich auf den Vorwurf von Fehlverhalten und Schadenersatzforderungen?

Zielgruppen: Ärzte, Qualitätsmanagement, Mitarbeitende des Beschwerdemanagements u. a.

Termin: wird noch bekannt gegeben

Kursgebühr: für Mitarbeitende der PGD gAG ohne Seminargebühren 

Termin:


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

wenig Teilnehmer

Zum Seitenanfang springen

19-P033 Angebote für oberste Führungskräfte in der PGD

Gute Führung ist erfolgskritisch: in der Wettbewerbssituation des Gesundheitsmarktes wie auch im sich verstärkenden Wettbewerb um die Gewinnung und Bindung fähiger Mitarbeitenden auf allen Ebenen. Die Akademie konzipiert und organisiert auf Anfrage passgenaue Angebote unterschiedlicher Formate zu interessierenden Fragen des aktuellen Führungsalltags - mit bewährten, in Führungsfragen des obersten Managements in Diakonie, Gesundheitsunternehmen und Industrie erprobten Dozenten.

Des Weiteren bietet die PGD-Akademie Unterstützung durch folgende Angebote:
- Teambildung, Teamentwicklung, Teamcoaching
- Konfliktmanagement und Mediation
- Führungskräftecoaching
- Strukturierter Führungsdialog
- Supervision

Zielgruppe: Führungskräfte des obersten Managements

Termin: wird noch bekannt gegeben

Kursgebühr: für Mitarbeitende der PGD gAG ohne Seminargebühren 

Termin:


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

wenig Teilnehmer

Zum Seitenanfang springen

19-P034 Strukturierter Führungsdialog - Inhouse

Gute Führung braucht Feedback. Der Führungsdialog ist ein innovatives und bereits vielfach bewährtes Instrument einer modernen Führungs- und Zusammenarbeitskultur. Der Führungsdialog ist ein effektives Instrument, um konkrete Veränderungen in der Führungs- und Zusammenarbeitskultur zu initiieren und die Motivation und Zufriedenheit im Team und im gesamten Unternehmen zu erhöhen. Durch den Dialog über zentrale Themen der Zusammenarbeit, über Fremd- und Selbstbild und gegenseitige Erwartungen lassen sich wichtige Einsichten über das eigene Führungsverhalten und Impulse für die gemeinsame Weiterarbeit gewinnen. Im vertraulichen Rahmen und mit der Unterstützung eines erfahrenen Coaches wird von dem jeweils nachgeordneten Mitarbeitenden Feedback eingeholt und dieses in einer offenen Gesprächsatmosphäre moderiert bearbeitet. Neben dem Dialog-Workshop umfasst das Angebot einen CoachingTermin für die Führungskraft zur Vorbereitung auf das Gespräch mit den Mitarbeitenden sowie ein persönliches Coaching- Angebot zur Auswertung des Workshops.

Zielgruppe: Führungskräfte

Termin: wird mit dem jeweiligen Auftraggeber abgestimmt

Kursgebühr: Dieses Inhouse-Seminar wird zum Selbstkostenpreis angeboten. 

Termin:


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

wenig Teilnehmer

Zum Seitenanfang springen

19-P036 Führungskräftetagung Pflege EKH

Auch im Jahr 2019 bietet die PGD-Akademie den Pflegedirektorinnen der Krankenhäuser, den Regionalleitungen der Sparte Altenhilfe sowie der Leitung der Hospizarbeit wieder einen attraktiven Rahmen für ihre jährlichen Führungskräftetagungen an. Unter der Leitung erfahrener Dozenten können nach Bedarf grundsätzliche wie aktuelle Fragestellungen besprochen und vertieft werden, der interne Austausch über den beruflichen Kontext hinaus wird gestärkt.

Zielgruppen: Pflegedirektorinnen und Stationsleitungen, Regionalleitungen und Wohnbereichsleitungen, Leitung der Hospizarbeit und Leitungen bzw. PDL der jeweiligen Einrichtungen

Kursgebühr: für Mitarbeitende der PGD gAG ohne Seminargebühren 

Termin:


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

wenig Teilnehmer

Zum Seitenanfang springen

19-P037 Führungskräftetagung Pflege PGS

Auch im Jahr 2019 bietet die PGD-Akademie den Pflegedirektorinnen der Krankenhäuser, den Regionalleitungen der Sparte Altenhilfe sowie der Leitung der Hospizarbeit wieder einen attraktiven Rahmen für ihre jährlichen Führungskräftetagungen an. Unter der Leitung erfahrener Dozenten können nach Bedarf grundsätzliche wie aktuelle Fragestellungen besprochen und vertieft werden, der interne Austausch über den beruflichen Kontext hinaus wird gestärkt.

Zielgruppen: Pflegedirektorinnen und Stationsleitungen, Regionalleitungen und Wohnbereichsleitungen, Leitung der Hospizarbeit und Leitungen bzw. PDL der jeweiligen Einrichtungen

Kursgebühr: für Mitarbeitende der PGD gAG ohne Seminargebühren 

Termin:


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

Seite 1 von 16 Vorwärts, Schnelltaste 2

Kontakt

PGA Paul Gerhardt Diakonie - Akademie

Kirchplatz 9

06886 Lutherstadt Wittenberg


Tel.: 03491 459540-0

Fax.: 03491 459540-9

E-Mail: akademie@pgstiftung.de