Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:
index.php?urlparameter=kathaupt%3A6%3Borderby%3Anr%3B index.php?urlparameter=kathaupt%3A6%3Borderby%3Adozsort%3B index.php?urlparameter=kathaupt%3A6%3Borderby%3Akurzbez%3B 16 AußenstelleDatumOrt Rückwärts, Schnelltaste 3 Seite 8 von 16 Vorwärts, Schnelltaste 2

2018-072 Wertschätzung und Achtsamkeit - Kommunikation im Pflegealltag

Die Arbeit in der Pflege und Betreuung von Patienten und Bewohnern wird zunehmend als Herausforderung erlebt: die Personalressourcen sind knapp und Patienten und Bewohner werden immer älter - damit leiden sie häufiger an mehreren Erkrankungen zu selben Zeit, zunehmend auch an Demenz. Gleichzeitig sind die Ansprüche der Bewohner und ihrer Angehörigen an Pflege und Betreuung gestiegen, Erwartungen und Kritik werden deutlich, zum Teil auch in scharfer Form, formuliert.

In dieser anspruchsvollen Arbeitssituation ist es herausfordernd, sich eine achtsame, empathische und wertschätzende Grundhaltung zu bewahren und den anvertrauten Menschen aufmerksam und zugewandt zu begegnen. Wenn es in der Alltagskommunikation jedoch gelingt, diese Grundhaltung umzusetzen, profitieren davon nicht nur Patienten und Bewohner, weil sie sich verstanden und gut betreut fühlen. Auch das Arbeitsklima im Team verbessert sich durch einen wertschätzenden Umgang miteinander und die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeitenden wächst, weil sie sich selbst als souverän und professionell erleben.

An diesem Seminartag wird das eigene Gesprächsverhalten reflektiert und es werden wesentliche Regeln einer wertschätzenden Kommunikation an konkreten Beispielen aus dem Arbeitsalltag erläutert, diskutiert
und geübt.

Inhalte u. a.:
- Wie entstehen Missverständnisse in der Kommunikation?
- Grundlagen wertschätzender Kommunikation
- Umgang mit Kritik und Beschwerden

Zielgruppe: Alle Mitarbeitenden der Pflegeeinrichtungen sowie Pflegeassistenten der Krankenhäuser 

Termin: Do. 26.04.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

2018-090 Basiswissen ätherische Öle - erste Schritte in die Aromapflege

Vielen Pflegenden sind mittlerweile die symptomorientierten Einsatzmöglichkeiten der Aromatherapie im Sinne einer "Haus- oder Alternativapotheke" bekannt. Weniger bekannt ist dafür, dass sich die ätherischen
Öle gerade für eine therapieunterstützende Begleitung eignen, um das Wohlbefinden von Patienten und Bewohnern zu steigern, ihre Stärken und Ressourcen zu fördern und eine intensive und konstruktive
Begegnungssituationen zwischen Patienten/Bewohnern und Pflegenden zu ermöglichen. Dieser an der Salutogenese orientierte Ansatz bei der Anwendung von ätherischen Ölen bildet den Mittelpunkt des Tagesseminars.

Inhalte u. a.:
- Geschichte der ätherischen Öle
- Basiswissen für einen sicheren Umgang mit ätherischen Ölen
- Das Konzept "Lebendige Aromakunde" von Jürgen Trott-Tschepe
- Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten für den Einsatz ätherischer Öle im Pflegealltag
- Verknüpfung der Anwendung mit anderen Pflege-Methoden wie z. B. mit Basaler Stimulation oder respectare®
- Erste "Dufterfahrung" mit einigen ätherischen Ölen

Zielgruppe: Alle Mitarbeitenden in der Pflege und Betreuung 

Termin: Do. 03.05.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

fast ausgebucht

Zum Seitenanfang springen

2018-122 Mehr Zeit fürs Wesentliche - Zeit- und Selbstmanagement

Zeit- und Selbstmanagement bedeutet, die eigene Arbeit und berufliche Zeit weitmöglich selbst zu steuern, statt sich von ihr beherrschen zu lassen. Es gilt dabei, aus dem "persönlichen Hamsterrad" heraus zu kommen, selbstbestimmt und eigenständig Prioritäten und Ziele zu entwickeln und Handlungsstrategien, auch im Team, nachhaltig umzusetzen.

Die Chance eines gekonnten beruflichen Zeit- und Selbstmanagements liegt in der ziel- und ressourcenorientierten Selbststrukturierung der eigenen Arbeit. Im Blick sind dabei u. a. die vielfältigen Möglichkeiten von Vereinfachung, die Unterscheidung dringlicher Tätigkeiten, die Delegation und Kooperation und die Gestaltung von Pausen.

Das Seminar gibt Gelegenheit, über die eigene und die gemeinsame Arbeitspraxis nachzudenken und die Spielräume sichtbar zu machen, die im eigenen Wirkungsfeld liegen. Vermittelt werden Methoden und Techniken, die helfen, das Tagesgeschäft besser zu bewältigen, längerfristige Pläne zielstrebiger zu verwirklichen und die persönliche Arbeitsweise zu optimieren.

Inhalte u. a.:
- Wie werden aus meinen Gedanken und Vorhaben fruchtbare Ideen?
- Wie setze ich wirksam Ziele und Prioritäten?
- Wie kann ich meine Arbeitsaufgaben und meine Zeit realistisch einteilen?
- Wie können wir auch im Team ressourcenschonend und effektiv miteinander arbeiten?
- Welche Grundhaltung ist dazu notwendig?

Zielgruppe: Alle Mitarbeitenden 

Zeitraum: Do. 03.05.2018 - Fr. 04.05.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

fast ausgebucht

Zum Seitenanfang springen

2018-141 EDV-Kurs: Microsoft Outlook 2010 - Aufbaukurs

Das Seminar richtet sich an Mitarbeitende, die gefestigte Grundkenntnisse in Microsoft Outlook 2010 haben und weitere Möglichkeiten des Programms kennenlernen möchten.

Inhalte u. a.:
- Vertiefung der Kenntnisse in den einzelnen Outlook-Komponenten
- Benutzerdefinierte Ansichten erstellen
- Arbeiten mit Ordnern, Anlegen eigener Strukturen, Favoriten- und Suchordner
- Anpassen der Outlook-Oberfläche
- Regeln, Nachverfolgung, Wiedervorlage, Kategorisierung
- Datenübernahme in andere Programme von Office
- Kontoeinstellungen, Startoptionen, Dienste
- Rechte vergeben, mehrere Postfächer verwalten
- Sicherheitseinstellungen, Vertrauensstellungscenter
- Tipps und Tricks
- Weitere und/oder andere Inhalte nach Absprache

Ort: PC-COLLEGE, Stresemannstr. 78, 10963 Berlin

Zielgruppe: Alle Mitarbeitenden 

Termin: Fr. 04.05.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

fast ausgebucht

Zum Seitenanfang springen

2018-096 respectare®-Aufbaukurs: Demenz - eine Erkrankung, die uns alle herausfordert

Demenz ist mehr als eine Gedächtnisstörung oder ein Gedächtnisverlust. Demenz beeinflusst auch die Gefühle, die gesamte Art, wie Menschen sich und ihre Welt erleben. Daher soll der Blick in diesem Seminar
auf die Innenwelten und besonders auf das "Herz" der Menschen mit Demenz gelenkt werden. Denn: "das Herz wird nicht dement" - wie Udo Baer und Gabi Schotte-Lange schon 2013 ihr Buch zum würdigen Umgang
mit Menschen mit Demenz betitelt haben.

In der Begleitung von Menschen mit Demenz geht es darum, sich in die Wirklichkeit des Gegenübers hineinzubegeben, seine Demenz-Realität wahrzunehmen und dabei Wege zu finden, wie Pflegende und auch Betreuungsassistenten die Betroffenen würdevoll unterstützen können.

In Verbindung mit praktischen Erfahrungen und ausgewählten Beiträgen aus der "Lebendigen Aromakunde / Aromapflege" bieten respectare®- Berührungseinheiten einen Zugangsweg, gerade wenn die Kommunikation mit Worten eingeschränkt ist.

Inhalte u. a.:
- Achtsamkeitsschulung in der würdevollen Begleitung
- Ätherische Öle als Botschafter
- Beziehungsarbeit - respectare® - Nähe und Distanz
- Unterstützung der Begleitenden
- Salutogenese im Einsatz
- Berührungserfahrungen im Austausch

Zielgruppen: Pflegende, Ärzte, Mitarbeitende in therapeutischen Berufen, Seelsorgende, Betreuungsassistenten u. a.

Anmerkung: Kosten: 330 Euro für Externe, ohne Kosten für PGD-Mitarbeitende 

Zeitraum: Di. 08.05.2018 - Mi. 09.05.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

fast ausgebucht

Zum Seitenanfang springen

2018-144 EDV-Kurs: Microsoft Excel 2010 - Aufbaukurs

Das Seminar vermittelt weiterführende Funktionen von Microsoft Excel 2010, mit denen differenziertere Berechnungen durchgeführt und große Datenbestände analysiert werden können.

Inhalte u. a.:
Funktionen anwenden
- Überblick über Excel-Funktionen
- Schnellzugriff auf Funktionen
- Eingabe von Funktionsargumenten
- Funktionen anwenden: SUMME, MAX, MIN, MITTELWERT
- Formeln und Funktionen kopieren
- relative und absolute Bezüge
Logische Funktionen und Matrixfunktionen
- Einfache WENN-Funktion anwenden
- SVERWEIS
Pivot-Tabellen
- Einsatzmöglichkeiten von Pivot-Tabellen
- Pivot-Tabellen aus Excel-Daten erstellen
- Felder ausblenden und hinzufügen
- Pivot-Daten formatieren
Sowie
- Tipps und Tricks
- Weitere und/oder andere Inhalte nach Absprache

Ort: PROKODA bei dama.go Berlin, Bernburger Str. 30-31, 10963 Berlin

Zielgruppen: Alle Mitarbeitenden 

Termin: Mi. 09.05.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

fast ausgebucht

Zum Seitenanfang springen

2018-132 Dienstplanprogramm SP-Expert - Einführungskurs

Sie sind neu in der PGD und benötigen eine Einführung in das Dienstplanprogramm SP-Expert? Oder Ihnen wurde die Planungsverantwortung für den Dienstplan übertragen? In diesem Seminar wird Ihnen Grundlegendes über SP-Expert vermittelt.

Sie lernen als Neu-Nutzer:
- den Aufbau des Programms
- wie Sie Dienstpläne erstellen und Planänderung vornehmen und
- welche planungsrelevanten Grundlagen der Tarifwerke in SP-Expert enthalten sind.

Darüber hinaus werden im Seminar aktuelle Fragen und Probleme der Dienstplangestaltung diskutiert.

Voraussetzung für die Teilnahme am Einführungsseminar ist, dass durch Ihre Leitung eine SP-Expert Benutzerberechtigung (Mindestanforderung: planungsverantwortlich) beauftragt wurde. Das Formular "Nutzerberechtigung" finden Sie im PGD Intranet / Zentrale Bereiche / SC Personal / SP-Expert / Formulare SP-E.

Individuelle Aufbaueinheiten und andere Termine werden vor Ort auf Anfrage angeboten. Bitte wenden Sie sich für eine Terminvereinbarung an SP-Expert@pgdiakonie.de

Zielgruppe: Planungsverantwortliche SP-Expert Nutzer (Benennung zum Einführungsseminar erfolgt durch die Abteilungsleitung)

Anmerkungen: Max. 8 Teilnehmer 

Termin: Mo. 14.05.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

wenig Teilnehmer

Zum Seitenanfang springen

2018-158 Palliative Care für Pflegefachberufe (160 Stunden)

Berlin-Zehlendorf

Palliative Care ist ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Menschen, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung mit einer begrenzten Lebenserwartung befinden.

Die Pflege schwerstkranker und sterbender Menschen steht im Zeichen ganzheitlicher, respektvoller Begleitung, fachgerechter Linderung belastender Symptome und Unterstützung bei der Gewinnung von Lebensqualität angesichts endender Lebenszeit.

Die Zusatzqualifikation "Palliative Care" für Pflegefachberufe umfasst 160 Stunden verteilt auf vier Module à fünf Tage und orientiert sich am Curriculum für Pflegende in Palliativmedizin von M. Kern, M. Müller, K. Auernhammer und B. Uebach. Damit entspricht sie den gesetzlichen Anforderungen gem. § 39a SGB V und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein entsprechendes Zertifikat.

Die Weiterbildung ist durch das Zentrum für Palliativmedizin Bonn zertifiziert und von folgenden Institutionen anerkannt: ALPHA e. V., Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e. V., Stiftung Deutsche Krebshilfe, Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e. V.

Termine:
Modul 1: 14.-18. Mai 2018
Modul 2: 17.-21. September 2018
Modul 3: 05.-09. November 2018
Modul 4: 28. Januar - 01. Februar 2019

Ort: Diakonisches Bildungszentrum Berlin-Zehlendorf

Zielgruppe: Pflegende in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen, Hospizen und Krankenhäusern

Anmerkungen: Kosten: 1.650 Euro für PGD-Mitarbeitende 

Zeitraum: Mo. 14.05.2018 - Fr. 01.02.2019


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

fast ausgebucht

Zum Seitenanfang springen

2018-093 respectare®-Basiskurs

respectare® steht für eine respektvolle Haltung Patienten wie auch sich selbst gegenüber. Es ist ein Konzept zur Förderung von Achtsamkeit, Beziehung und Kommunikation in Gesundheitsberufen und leistet einen
wichtigen Beitrag zu einer erneuerten Kultur der Pflege.

Im Zentrum steht die Sensibilisierung für die Wirkungen und Gestaltungsmöglichkeiten menschlicher Berührung. Denn Berührung greift in die Intimität der Person ein und weckt ein differenziertes sinnliches
Erleben - beim Berührenden wie auch beim Berührten. Die Teilnehmenden übernehmen im Kurs abwechselnd die Rolle des Pflegenden und die des Gepflegten. Sie lernen dabei, die Methode aus beiden Perspektiven wahrzunehmen.

Mit verschiedenen Varianten der Streichmassage und ritualisierten, respektvollen Berührungsformen wird die Berührungskompetenz erweitert; gleichzeitig erleben Pflegekräfte hierdurch Entlastung. Dabei geht es auch immer wieder um die Stabilisierung und das Wirksam werden einer achtsamen Grundhaltung in der Beziehung. Für die Patienten wie für die Pflegekräfte ist diese Kompetenzerweiterung von großem Gewinn.

Als Berührungs- und Beziehungskonzept hat sich respectare® in der Pflege und Betreuung kranker, sterbender, junger und alter Menschen zunehmend etabliert, u. a. in der Kinderheilkunde, in der Onkologie
und in der Betreuung von Menschen mit Demenz.

Für die Anwendung von respectare®-Berührungseinheiten ist der Besuch eines Basis- sowie eines ergänzenden Aufbaukurses erforderlich.

Zielgruppen: Pflegende, Ärzte, Mitarbeitende in therapeutischen Berufen, Seelsorgende, Betreuungsassistenten u. a.

Anmerkungen:
- Anerkanntes Ergänzungsmodul der Fachweiterbildung Pflege Zercur Geriatrie®
- Kosten: 330 Euro für Externe, ohne Kosten für PGD-Mitarbeitende 

Zeitraum: Di. 15.05.2018 - Mi. 16.05.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Weiterempfehlen

wenig Teilnehmer

Zum Seitenanfang springen

2018-098 respectare®-Aufbaukurs: Umgang mit Krisen und Grenzsituationen

Eine Krise wird im alltäglichen Sprachgebrauch verstanden als etwas Bedrohliches und Beängstigendes, etwas Verwirrendes, von der Norm Abweichendes. Gleichzeitig sind Mitarbeiter in Gesundheitsberufen immer
wieder gefordert, Patienten in ihren Krankheits- und damit Krisenzeiten zu begleiten.

In diesem Kontext bekommt das Thema "Berührung" eine ganz neue Perspektive im Hinblick auf eigenes Berührtsein und in Kontakt kommen mit Bedrohlichem. Auch Blick- und Augenkontakte bieten neue
Möglichkeiten der Begleitung von Menschen in Krisenzeiten. Das Seminar arbeitet mit innovativen, musischen Methoden und Beiträgen aus der "Lebendigen Aromakunde".

Durch Anleitung und Vermittlung von praktischen respectare®- Berührungserfahrungen besteht die Möglichkeit der Vertiefung und Auffrischung des Gelernten, gleichzeitig auch einer Neuerfahrung. Alle
Übungen dienen der eigenen Entspannung und bewussten Körperwahrnehmung.

Inhalte u. a.:
- Themenrelevante Einführung von respectare®
- Erkennen einer Krise (Lebensübergänge, Krankheit, Klimakterium, Trennung, Abschied, Trauer)
- Umgang mit der Krise (als Begleitender, als Betroffener)
- Finden der Ressourcen und Entdecken der Chance

Zielgruppen: Pflegende, Ärzte, Mitarbeitende in therapeutischen Berufen, Seelsorgende u. a.

Anmerkungen: Kosten: 330 Euro für Externe, ohne Kosten für PGD-Mitarbeitende 

Zeitraum: Do. 17.05.2018 - Fr. 18.05.2018


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

Rückwärts, Schnelltaste 3 Seite 8 von 16 Vorwärts, Schnelltaste 2

Kontakt

PGA Paul Gerhardt Diakonie - Akademie

Kirchplatz 9

06886 Lutherstadt Wittenberg


Tel.: 03491 459540-0

Fax.: 03491 459540-9

E-Mail: akademie@pgstiftung.de