Programm

023

Führungspraxis: schwierige Führungssituationen und Umgang mit Konflikten

Termin(e)
Fr. 15.03.2019
Referent(en)
  • Ulrich Ahnert
Ort
Anmerkungen
  • 8 Fortbildungspunkte
  • Ärztekammer-Punkte beantragt
"Wir fördern und fordern eine offene und zielgerichtete Kommunikation. Konflikte regeln wir konstruktiv und direkt." PGD-Führungsgrundsätze
Gerade in Zeiten der Anspannung und Veränderung ist eine gute Beziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden wichtig: für das Erreichen von gesetzten Zielen, für die Motivation am Arbeitsplatz wie auch für die Zusammenarbeit im Team. Führung muss in solchen Zeiten Zielorientierung sowie die notwendige Unterstützung geben, auftretende Ängste und Sorgen ernst nehmen, motivieren und einen respektvollen Umgang miteinander im gesamten Team fördern. Professionelle wertegestützte Mitarbeiterführung beinhaltet deshalb auch die Aufgabe, mit den Mitarbeitenden über schwierige Aspekte des Arbeitsverhaltens offen zu sprechen, gleichzeitig Orientierung zu geben und die Wertschätzung für die Person zu wahren. Ausgehend von Beispielen aus der eigenen Führungspraxis soll im Seminar ein angemessenes Verhalten für schwierige Führungssituationen erarbeitet werden.

Inhalte u. a.:
- Werteorientierte Grundhaltung im Umgang mit Mitarbeitenden
- Interventionsmöglichkeiten in Konflikten
- Bearbeitung von Fallbeispielen
- Konflikte erkennen und lösungsorientiert handeln

Zielgruppe: Führungskräfte aus allen Bereichen

Kursgebühr: für Mitarbeitende der PGD gAG ohne Seminargebühren